Maulwurf- Stop von Windhager, 550 g

Art.-Nr.: 3365


9,99 €

inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Standard)

momentan nicht verfügbar


Beschreibung

       Maulwurf - Stop

von Windhager

Sie haben Probleme mit  Maulwürfen?

Wir haben die Lösung...   

 

In Deutschland verbietet das Bundesnaturschutzgesetz (BNatschG) jegliches Töten der Tiere. Einzig die Vergrämung mit ökologischen Mitteln, wie etwa bestimmten Geruchsstoffen, ist erlaubt.

Auch nach der Bundesartenschutzverordnung ist der Maulwurf besonders geschützt. Auch in Österreich und der Schweiz ist die Art geschützt.

 

Die Konflikte zwischen Menschen und Maulwürfen basieren vorwiegend auf die Grabetätigkeit dieser Tiere. Obwohl sie reine Fleischfresser sind und keine pflanzliche Nahrung verzehren, kann ihre grabende Lebensweise Schäden an Pflanzenwurzeln anrichten. Die Hügel und Tunnel können manchmal zur Beschädigung von Mäh- und Erntegeräten führen. Die durch die Wühltätigkeit entstehenden Unterhöhlungen können die Trittsicherheit von Wegen, Plätzen und Terrassen beeinträchtigen und die Standfestigkeit von Leitern gefährden. Oftmals sind es jedoch  optische Gründe, warum wir uns an den Maulwürfen stören.

Aus diesen Gründen ist ein "Vergrämen" der Maulwürfe von intensiv begärtnerten Flächen sinnvoll.

Um sich aber an den kleinen Eigenbrötler "ranzupirschen", sollte man mit Taktik vorgehen und das Verhalten des pelzigen Gesellen kennen...

 

Grabeverhalten des Maulwurfs:

Maulwürfe verbringen den Großteil ihres Lebens in ihren unterirdischen Gängen, dessen Tunnel sich sowohl knapp unter der Erdoberfläche als auch bis zu einer Tiefe von 1 Meter erstrecken können. Das Aushubmaterial wird an die Oberfläche geschoben, wobei die charakteristischen Maulwurfhügel entstehen. Diese befinden sich im Allgemeinen nicht über den Gängen, sondern rund 15 Zentimeter daneben, weil die Erde schräg nach oben gedrückt wird. Bei besonders lockerem Boden fällt kaum Aushubmaterial an und bei Schneebedeckung kommt es sogar vor, dass die Gänge durch die Grasnarbe führen. Die Grabgeschwindigkeit kann, je nach Bodenbeschaffenheit, bis zu 7 Meter pro Stunde betragen. Die fertigen Gänge durchläuft der Maulwurf mit einer Geschwindigkeit von bis zu 67 Meter pro Minute (4 Kilometer pro Stunde). Der größte Teil der Maulwurfsgänge liegt nicht tiefer als 10 bis 20 Zentimeter, oft noch oberflächennäher, aber unterhalb der Hauptwurzelregion. Nur im Winter, vor allem bei Frost, und bei großer Trockenheit im Sommer verlegen Maulwürfe ihre Aktivitäten in größere Tiefen von bis zu 50 bis 60 Zentimeter. Diese Nahrungsgänge verlaufen oft kreisförmig und sind untereinander und mit der Nestkammer verbunden.

 

Der WINDHAGER-Maulwurf-Stop vertreibt bereits vorhandene Maulwürfe und verhindert deren Zuwanderung ohne diesen zu schaden. Das biologisch voll abbaubare Granulat wirkt auf den empfindlichen Geruchssinn der Maulwürfe abstoßend und hält diese dadurch fern.

 

Vertreibung:

Alle Ausgangslöcher der Gänge freilegen, je nach Größe und Tiefe des Loches  2-4 Esslöffel Granulat einfüllen und festtreten. (1 Esslöffel = 1 cl = 10 cm³)

 

Verhinderung von Zuwanderung:

An den gefährdeten Seiten, mittels Pflanzholz, eine Reihe von

ca. 20 cm tiefen Löchern, im Abstand von 1-2 Metern anlegen, 4 Esslöffel Granulat einfüllen und Erde festtreten. Eine im Abstand von einem Meter dahinter, seitlich versetzte, zweite Reihe bewirkt verstärkten Schutz vor unliebsamen Zuwanderern. Einreihig erreichen Sie so eine Schutzbreite zwischen 22 und 44 m.

Die spezielle Beschaffenheit des Granulats garantiert wirkungsvollen Schutz für eine Gartensaison
 

Inhalt: 550 g Granulat

  


Lieferzeit: 1-2 Tage

Kunden kauften dazu folgende Produkte